Neusser Künstlerkreis: Wo Pinguine Händchen halten

wz-newsline.de  Von Marc Ingel

Neusser Künstlerkreis im Romaneum.

Ein echter Hingucker: Die Arbeiten von Petra Uijtdewilligen laden zum intensiven Studium ein.

Ein echter Hingucker: Die Arbeiten von Petra Uijtdewilligen laden zum intensiven Studium ein.

Neuss. Man kann sich gar nicht satt sehen an den raffinierten Guckkästen von Michael Müller. Wie schon im Vorjahr überrascht der Neusser bei der Jahresausstellung des Künstlerkreises im Romaneum mit kleinen Geschichten, komprimiert auf eine nur handgroße Mikro-Welt.

Der „Mähdrescher“ zeigt den Hirten mit seinen Schäfchen, in „Mein lieber Scholli“ halten Pinguine auf einer Eisscholle Händchen, und in „What a wonderful . . .“ lässt der Lokalpatriot Kirmes und Schützenfest hochleben.

Es ist jedoch die Vielfalt der Arbeiten, die auch in diesem Jahr den Betrachter in ihren Bann zieht. André Plazas Airbrush-Affen wirken so natürlich, dass man sie in den Arm nehmen möchte. Weiterlesen