Damm, Marita

Das wunderbare, alte Handwerk der Porzellanmalerei und die unglaublich spannende Geschichte der Entwicklung des Meissner Porzellans haben mich begeistert.
Wir haben es in der Regel mit einem  Porzellangegenstand zu tun, dessen Form
und Struktur in die Gestaltung einzubeziehen sind. Gerade das macht  den Reiz des Malens auf Porzellan aus – die Bemalung als passende Komponente hinzuzufügen und eine harmonische Einheit  zu schaffen.

CV

Seit ca. 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Malerei –  in den ersten ca. 10 Jahren Ölmalerei auf Leinwand.
Durch eine Porzellanmalerin bin ich zu diesem Kunsthandwerk gekommen.Dort kristallisierte sich nach einigen Kursen meine Begeisterung für diese Kunst .
Im Jahre 1999 wurde in der Porzellanmanufaktur Meissen eine Porzellanmalschule für externe Interessenten eingerichtet.
Seit 1999 habe ich kontinuierlich 12 Jahre lang an diesen Seminaren teilgenommen.
Die Schulung bietet fachkundige praktische Anleitung durch erfahrene Ausbilder. Auch die Kunst des Porzellan-Brennens wurde uns vermittelt. Somit bin ich in der Lage, im eigenen Brennofen die Bemalung auf dem Porzellan,  bei einer Temperatur von 800° zu  900°C ,   einzubrennen.
Seit 2003 bin ich Mitglied des Neusser-Künstlerkreises, nachdem ich vorher hier zwei Jahre als Gast ausgestellt habe.

Kontakt

Marita Damm
Porzellanmalerei
Sperberstraße 7
41564 Kaarst
Tel.: 02131/603624

Email:rm.damm@t-online.de