Fritze, Gisela

Die Kreativität von Gisela Fritze hat sich in erfrischender Weise von der leisen zeich-nerischen Landschafts-Darstellung zur dynamischen, experimentellen Art entwickelt.
Mit visueller Freude kann man Ihrer Farb-und Kombinationslust folgen, in der sie sich immer öfter löst von naturgetreuer Wiedergabe realistischer Motive und hinwendet zur stilisierten, symbolkräftigen Aussage.
Die Basis Ihrer Darstellungsweise liegt noch immer im Aquarell, aber stets in Verbindung mit raffinierten Beimischungen von Zusatzmaterialien wie: Spachtelmassen, Sand, Salz, Pigmenten, Klebemitteln, Granulaten.
Hervorzuheben ist ihre geschickte Art im Umgang mit Pinsel, Schwamm, Farben, Verdünnungen.
Mit „Reduzierungen“ erreicht sie ein Höchstmaß an dynamischer Aussage.
In manchmal unbekümmert, frecher Weise provoziert sie Farbverschmelzungen und Verläufe, in die sie dann mit gefühlvollen, filigranen Feinheiten liebenswerte Details hinein modelliert. In anderen Darstellungen, die in  unkonventioneller Herstellung auf verschiedene  Untergründe gebracht werden, entstehen explosive Farb-Symphonien und sympathische Traumbilder
Horst Schulzendorff, Kaarster Künstler

CV

  • geboren in Düsseldorf
  • Ausbildung als Damen-Schneiderin in Düsseldorf
  • Seit 2000 verstärkte Hinwendung zur freien Malerei – Aquarell  – Acryl
  • Künstlerische Ausbildung überwiegend autodidaktisch und über Teilnahme an Kursen und Workshops für Zeichnen, experimentelle Aquarellmalerei und
    Mischtechniken, Acrylmalerei
  • seit 2002 regelmäßige Ausstellungen beim NKK, Neuss
  • seit 2011 regelmäßige Ausstellungen bei den Kaarster Künstlern, Stdt. Galerie Kaarst Büttgen
  • zeitweilige Ausstellungen in verschiedenen Locations

Kontakt:

Gisela Fritze
Malerei
An der Linde 26
41564 Kaarst-Büttgen
Tel. 02131 – 51 85 50
Fax. 03221 – 1357048

Email: gf@nadelfritze.de